Summits

Jetzt geht es los! Ab ins Lager 1.


Nach dem gestrigen Schnee-Schock sieht das Wetter heute wieder besser aus. Wir starten zum Lager 1. Anup unterstützt uns beim Tragen.

Abmarsch von Jost Kobusch und Nicolas Scheidtweiler zum Lager 1 am Purbung
Abmarsch von Jost und mir zum Lager 1 am Purbung

Wieder geht es durch den Bergfluss. Anup und Jost springen mir ihren festen Bergstiefeln von Stein zu Stein. Ich traue dem Braten nicht und bevorzuge die sichere, dafür schmerzhaft-kalte Methode.

Kalte Füße! Nicolas Scheidtweiler überquert den Fluss zum Purbung
Kalte Füße! Ich überquere den Fluss zum Purbung

Sieben Mal müssen wir rüber. Zum Schluss ist es mir zu blöd und ich hüpfe auch von Stein zu Stein. 

Jetzt beginnt der Wanderteil.

Weite Landschaft im Himalaya
Weite Landschaft im Himalaya

Steil geht es durch Geröll hoch. Das nervt. Anup sucht eine Alternative. Wir klettern jetzt durch wunderbar rauen kompakten Fels, phasenweise im 2. Grad.

So kommen wir aber gut voran. Auf rund 5.100m finden wir eine passende Fläche für unser Zelt mit Schnee in der Nähe. Das ist unser Lager 1.

Wir räumen den Platz frei von Steinen und ebnen den Platz ein. Dort schlafen wir heute für eine Nacht. Es gibt keine Rotation, da wir weniger als 500 Höhenmeter morgen gehen werden.

Anup verlässt uns jetzt. Den Rest des Weges suchen wir jetzt allein. Es wird in den nächsten Tagen um die Wegfindung und den Platz für Lager 2 gehen.

Wie immer möglichst geschützt vor Wind, Steinschlag und Lawinen.

Die Nacht ist wunderbar ruhig.

Die Nacht im Lager 1 am Purbung in Nepal
Die Nacht im Lager 1 am Purbung in Nepal

Bei meinen Expeditionen kannst du zeitnah im Detail dabei sein. Über Facebook, Youtube, Instagram, Twitter poste ich regelmäßig Bilder und kleine Videos. Folg mir einfach auf den Profilen.


Du liest diesen Blog gerne?
Dann freue ich mich, wenn du die Hilfsorganisation Eco Himal unterstützt:

Einfach per Paypal spenden.

Mehr Gipfelerlebnisse? Hier wirst Du fündig.

Verwandte Artikel

Insta-Live mit Jost Kobusch: Wie ist es auf einem 8.000er?

Am 30. August 2022 fliege ich mal wieder nach Nepal. Der Manaslu ruft. Mein Ziel ist es, ohne zusätzlichen künstlichen Sauerstoff aufzusteigen und wenn es klappt auf Ski abzufahren. 

Weiterlesen
Jost müde vor dem Lager 2
Erstbesteigung im Himalaya: Die Daunenjacke geht verloren

Heute passiert ein Unglück. Meine wichtige Daunenjacke hüpft den Berg runter und ist für den Rest der Expedition verloren.

Weiterlesen
Jost und Nico beim Relaxen
Erstbesteigung im Himalaya: Erste Eindrücke der Geographie

Heute haben wir uns das erste Mal ein Bild von der Geographie vor Ort verschafft. Jetzt geht es darum, einen Standort für Lager 2 auf ca. 5.800m zu finden und Material zu deponieren.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *