Pressemitteilung

7summits4help startet am 16. Dezember 2016 in die Anden


Bremen. Das internationale Spendenprojekt 7summits4help startet in Runde 2 Richtung Anden. Ab dem 16. Dezember geht es auf den höchsten Gipfel in Südamerika, den Aconcagua. Die durch die Besteigung erhaltenen Spenden gehen in die arme Region Ocotal in Nicaragua.

Der laufende German-Doctors-Einsatz ist überschrieben mit „Zahnärztliche Versorgung der Landbevölkerung in Nicaragua“. Die Spendenaktion läuft bis zum 30. Juni 2017.

> Weiterlesen.


Spende jetzt für die aktuelle Kampagne!

 

Gespendet 2.40%
erreicht €130,00
Ziel €5.416,00
Die Idee eine größere Spendenaktion anzugehen, kam Nicolas Scheidtweiler als er in der Vergangenheit Entwicklungs- und Schwellenländer besuchte und insbesondere als Offizier in Afghanistan - einem der ärmsten Länder der Welt - eingesetzt war. Die Besteigung des Kilimanjaro und das Interesse daran aus dem Freundeskreis prägten Nicolas Scheidtweiler so sehr, dass er eine Chance in der Kombination dieser Erfahrungen sah.

Verwandte Artikel

Körperlich am Ende - Expedition Carstensz-Pyramide
Carstensz-Expedition: Der härteste Tag durch die Pelantara

Wackelig gehe ich über die Pelantara Hochebene. Ich fühle mich leer und schwach. Ein fieser Durchfall hat mich im Griff.

Weiterlesen
Carstensz-Expedition: Gewöhnung in der Hochebene Papuas

„Neuer Tag, neue Erfahrungen!“ Heute verlassen wir den Dschungel und steiger höher in der Sumpflandschaft auf Papua. Aber es wird dadurch nicht besser. Aber ich gewöhne mich dran.

Weiterlesen
Carstensz-Expedition - Durch den Dschungel geht's hoch
Carstensz-Expedition: Durch den Dschungel geht’s hoch

„Na endlich!“, denke ich als der Wecker um 6:00 Uhr klingelt. Heute verlassen wir den letzten Rest der Zivilisation und nähern uns durch den Dschungel unserem Ziel Carstensz-Pyramide.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *