Was will ich mit 7summits4help erreichen?


Kennzahlen spielen auch für 7summits4help eine Rolle. Dabei sind es aber nicht nur die Spendengelder, die zählen. Es gibt auch softe Faktoren. 

Die Idee zu diesem Artikel habe ich aus der Blogparade „Zeigt her Eure KPI!“. Ein guter Anlass, meine Ziele mit 7summits4help vorzustellen.

Spendendose - Kennzahlen KPI im Spendenprojekt -7summits4help
Die 7summits4help-Spendendose ist unterwegs dabei

Am Ende sollen es über 246.000 EUR sein, die ich für die unterschiedlichen Einsätze der German Doctors, gesammelt habe. Das ist das große Ziel. Aber wie kann ich dieses Ziel erreichen?

Im Grunde sind es 24.000 Menschen, die ich motivieren darf, jeweils 10 EUR zu spenden. Das ist nicht viel Geld für den einzelnen Spender, aber in der Summe ein schöner Betrag für die medizinische Versorgung der Menschen in den verschiedenen Regionen.

Vorträge über die Besteigungen

Die potentiellen Spender erreiche ich direkt in meinem Umfeld. Um die persönliche Reichweite zu erhöhen, ist es mein Ziel zwei Spendenevents über Scheidtweiler PR bzw. privat zu organisieren. Daneben sind es Vorträge zu unterschiedlichen Themen, bei der ich meine Spendendose aufstellen werde. Die Reaktion auf meine Bitte das Kupfergeld hineinzuwerfen ist bisher sehr positiv. Ich bin gespannt, was bei der ersten Leerung herauskommt.

Gerne kannst du mich nach den Besteigungen – im Dezember kommt der höchste Berg Südamerikas zum Zuge – zu Deinem Verein oder Service-Club einladen. Ich erzähle gerne über die Herausforderungen am Berg und zeige spannende Bilder der Reisen.

Basaler Medieneinsatz

Ein wesentlicher Aspekt ist die Medienarbeit. Ich werde regelmäßig Pressemitteilungen versenden, um auf das aktuelle Projekt und die Kampagne aufmerksam zu machen. Eine wichtige Kennzahl sind damit die Veröffentlichungen in den unterschiedlichen Medien.

Der dritte Bereich ist mein Blog als zentrales Instrument der CSR-Kommunikation. Hier stelle ich ausführlich und multimedial Geschichten rund um die Besteigungen vor. Ausrüstung, Training, Reiseplanung usw. – alles was potentielle Leser interessiert. Dadurch halte ich die Wahrnehmung hoch und hoffe, den Kreis potentieller Spender zu erhöhen. Die Kennzahl ist die Zahl der Besucher meiner Webseite und die Verweildauer auf den Artikeln.

Live-Kommunikation

Wenig Erfahrung habe ich bisher mit der Live-Kommunikation. Ich werde je nach Netzanbindung versuchen, zeitnah aus den Basis-Lagern und der Besteigung zu erzählen. Bilder und kleine Videos werde ich bei Snapchat (Nutzername p_7summits4help), Periscope (Hier geht es zum Profil) und Facebook Mentions vorstellen. Ich freue mich, wenn möglichst viele Zuschauer dabei sind. Wäre toll, wenn du mir da jetzt schon folgst.

Am 21. Juli geht es das erste Mal los. Besuch weiter diesen Blog, um mehr über den höchsten Gipfel Europas zu erfahren.


Spende jetzt für die aktuelle Kampagne!

 

Gespendet 36.33%
erreicht € 2,050
Ziel € 5,642
Die Idee eine größere Spendenaktion anzugehen, kam Nicolas Scheidtweiler als er in der Vergangenheit Entwicklungs- und Schwellenländer besuchte und insbesondere als Offizier in Afghanistan - einem der ärmsten Länder der Welt - eingesetzt war. Die Besteigung des Kilimanjaro und das Interesse daran aus dem Freundeskreis prägten Nicolas Scheidtweiler so sehr, dass er eine Chance in der Kombination dieser Erfahrungen sah.
Verwandte Artikel
Drohnen-Blick auf den wunderschönen Kandersteg-Klettersteig - 7summits4help-Blog
Drohnen-Blick auf den wunderschönen Kandersteg-Klettersteig

Hoch zur Allmenalp führt dieser wunderschöne Klettersteig. Unser Freund Heinz hat uns in die Schweiz eingeladen und dieses Kleinod gezeigt.

Weiterlesen
Begrüßung: JAYA und 7summits4help Spendenessen in der Überseestadt Bremen
Vielen Dank an alle Spender – das Fundraising im Jaya lief super!

Es ist das erste Mal, das wir so eine Idee umgesetzt haben. Subry, Inhaber des Jaya in der Überseestadt, hatte die Idee, mit einem Dinner Spenden für die German Doctors zu sammeln. Und es ist super gelaufen! Danke an alle Spenderinnen und Spender! 

Weiterlesen
Das Team zum Aconcagua
Aconcagua 360°, Tag 2: Berührungspunkte in Penitentes

Heute kaufen wir zunächst für teures Geld die Zugangsberechtigung für den Nationalpark zum Aconcagua. Ubd dann geht es endlich los.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

1 Überprüfung